OwnerShip-Gruppe

Veräußerungsphase


Ist das Ende der Laufzeit einer Fondsgesellschaft erreicht, wird das Fondsobjekt verkauft. Auch in dieser letzten Phase der Investition nehmen wir unsere Aufgabe als Anwalt der Anleger und Kontrolleur der Reeder/Betreiber wahr. Dazu gehört zunächst die Kalkulation der Rendite, aus der die Anleger den Einsatz sowie den Rückfluss ihres Kapitals ersehen können. Natürlich impliziert die Renditeberechnung auch die steuerlichen Effekte für den Treugeber.

Aufgrund dieser Rechnung entscheiden die Anleger schließlich den Verkauf. Und wie bei der Platzierung des Kapitals wacht auch jetzt die Ownership Treuhand GmbH über den gesamten Zahlungsverkehr, den wir gemeinsam mit dem Reeder/Betreiber und seinem Steuerberater durchführen. Unsere letzte Aufgabe besteht schließlich darin, den Verkaufserlös des Fondsobjektes an die Treugeber auszuzahlen.

Mit dieser Transaktion ist unsere Aufgabe erfüllt. Wir haben den Anleger von seiner ersten Geldleistung an die Gesellschaft bis zur finalen Zahlung der Gesellschaft an ihn betreut und seine Interessen vertreten – unabhängig von den beteiligten Partner des Fonds.